Die KjG Regensburg


Die Katholische Junge Gemeinde (KjG) ist mit ca. 80 000 Mitgliedern einer der großen katholischen Jugendverbände in Deutschland. Sie greift Fragen und Probleme von Kindern und Jugendlichen auf, wie Glaube, Autoritätsverständnis, Beruf und Freizeit. Sie will junge Menschen befähigen, ihren Glauben zeitgemäß zu leben. Darüber hinaus hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, die Anliegen und Interessen von Kindern und Jugendlichen aufzugreifen und gegenüber Gesellschaft und Kirche zu vertreten.

Die KJG im Diözesanverband Regensburg zählt ca. 1000 Mitglieder, organisiert auf Pfarrei- und Diözesanebene und wird ausschließlich von Ehrenamtlichen geleitet.

Die Satzung der KjG-Regensburg

Die Regensburger Leitlinien
sind unser Positionspapier, das über mehrere Jahre hinweg entstanden ist. Es ist eine Konkretisierung der »Grundlagen und Ziele« des Bundesverbandes für unseren Diözesanverband. Wir wollen damit unser Profil schärfen und zeigen, wofür KjG steht und was man in ihr alles machen kann.
Sie richten sich an alle, die in der Jugendarbeit (hauptamtlich) tätig sind, an PfarrleiterInnen und TeamerInnen, GruppenleiterInnen und nicht zuletzt an unsere Mitglieder.

Spiritualität in der KjG
Parallel zu den »Regensburger Leitlininen« ist auch das »Spiripaper« entstanden, in dem wir uns speziell mit der Spiritualität in der KjG auseinandergesetzt haben.
Wir sind der Frage nachgegangen, was Spiritualität überhaupt ist, haben eine Grundlegung versucht und Eckpunkte einer KjG-spezifischen Spiritualität festgelegt.




Admin